Microsoft Exchange Server 2016 Standard

Microsoft Exchange Server 2016 Standard

EUR 529,95

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 12 - 24 Stunden

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Microsoft Exchange Server 2016 Standard


Art.Nr. SH0620


5.0 von 5 Sternen


  Mehr Details

Produktbeschreibung

Microsoft Exchange Server 2016 Standard

Hersteller Artikelnummer: 312-04349

Exchange Server 2016 günstig kaufen

In einem Unternehmen ist es von erheblicher Bedeutung, dass Kommunikationswege flexibel, transparent, übersichtlich und kosteneffizient sind. Windows Exchange Server 2016 unterstützt Sie bei diesem Vorhaben und hilft Ihnen zudem beim Erzielen eines ganz neuen Grades an Leistung und Zuverlässigkeit. Wenn Sie Windows Exchange Server 2016 kaufen, erhalten Sie nützliche Funktionen für die Ablage und Verwaltung von gemeinsamen E-Mails, Aufgaben, Terminen, Kontakten und vielen anderen Elementen. Mehrere Nutzer können so gemeinsam auf alle erdenklichen Dateien zugreifen, diese bearbeiten und ändern und wiederum für die anderen Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Mit dieser Groupware- und E-Mail-Transport-Server-Software sind Sie optimal ausgerüstet für eine produktive Zusammenarbeit. Freuen Sie sich auf verbesserte Resultate. Gerne beraten wir Sie auch, wie Sie den Windows Exchange Server 2016 am besten für sich und Ihre Arbeit nutzen können.

Wissenswertes zum Kauf von Exchange Server 2016:

Sprache: Deutsch
Anzahl der Lizenzen: Single User MLK (Medialess Licence Kit), ohne Datenträger, Volumenlizenz
Um die Funktionen von Exchange Server nutzen zu können, benötigen Sie eine Client-Software, wie sie Microsoft etwa mit Outlook bereitstellt. In Exchange Server selbst ist die Webanwendung Outlook on the web enthalten, die den Browser-Zugriff ermöglicht.
Mit Exchange Server 2016 entscheiden Sie sich für die neuste Version von Microsofts Server-Betriebssystem. An der grundlegenden Struktur hat sich zu den Vorgängervarianten nur wenig geändert. Dennoch kommt die Software mit einigen sehr nützlichen Neuerungen daher, die wir Ihnen an dieser Stelle gerne näher erläutern möchten.

Intelligenter Posteingang mit vereinfachter Suchfunktion

So sorgt etwa der intelligente Posteingang für eine Steigerung der Produktivität. Dieser ist nicht nur personalisiert und dadurch äußerst effizient, sondern bietet auch eine besonders schnelle Suchfunktion. Ist der Client online, werden nicht nur die gecachten Nachrichten durchsucht, sondern alle auf dem Server verfügbaren E-Mails. Außerdem ist über erstmals eine Suche im eigenen oder in fremden Kalendern möglich – die nötigen Zugriffsberechtigungen natürlich vorausgesetzt. Schon während der Eingabe eines Begriffs schlägt Outlook 2016 bzw. Outlook on the web Ergebnisse vor, die auf Basis häufig verwendeter Kontakte, textlichen Inhalten im Posteingang oder bisherigen Suchanfragen entstehen.
Hinzu kommt eine einfache Architektur, die ursprünglich für die Cloud entwickelt wurde und die Rollen für das Postfach und den Clientzugriff miteinander verbindet. Auf diese Weise gehen die Planung und Skalierung von unterschiedlichen Bereitstellungen deutlich leichter von der Hand. Das optimierte Zusammenspiel mit der Vorgängerversion Exchange 2013 sorgt zudem für einfache Upgrades.

Erweiterung der Data Loss Prevention

Als weitere Neuerung wurden der DLP-Funktion (Data Loss Prevention) weitere vertrauliche Datentypen hinzugefügt. Eine verbesserte Überwachung sorgt für informativere Berichte und die einfache Integration in Lösungen, die von Drittanbietern stammen. Für ein effektiveres Zusammenarbeiten im Team wurde Exchange Server 2016 um eine Möglichkeit ergänzt, verschiedene Versionen von E-Mail-Anhängen zu unterscheiden, was das gemeinsame Bearbeiten von einzelnen Dokumenten vereinfachen soll. Darüber hinaus ermöglicht die neue Outlook-Oberfläche ein produktives Arbeiten von jedem Ort aus und mit jedem erdenklichen Endgerät wie Smartphones, Tablets oder Desktop-PCs.

Mehrere Dienste in einer einzigen Rolle

Ein anderer Vorteil von Exchange Server 2016 ist die Zusammenfassung verschiedener Transportdienste, die in der Postfachserverrolle ausgeführt werden: Exchange Transport, Mailbox Transport Submission, Mailbox Transport Delivery und Frontend Transport. Durch diese Bündelung in nur einer Rolle wird die CPU-Leistung maßgeblich erhöht. Auch in Sachen Flexibilität macht Exchange Server 2016 einen Sprung im Vergleich zu seinen Vorgängern: Der Kommunikationsserver ist kompatibel mit den gängigsten Browsern wie Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Chrome und Safari. Leistungsfähige Installationsprogramme sorgen zudem dafür, dass das Ausrollen deutlich schneller vonstattengeht als bislang.

Fünf bereitgestellte Datenbanken je Server

Microsoft Exchange Server 2016 Standard kann auf bis zu fünf bereitgestellte Datenbanken pro Server skaliert werden. Eine solche kann als aktive oder passive Postfachdatenbank fungieren. Aktiv wird sie durch die Verwendung von Clients bereitgestellt, eine passive Datenbank dient als Wiederherstellungsdatenbank für die Protokollreplikation und -wiedergabe. Es können zwar beliebig viele Datenbanken erstellt werden, bereitstellen können Sie aber nur fünf an der Zahl. Die Wiederherstellungsdatenbank wird dabei nicht angerechnet. Wer mehr bereitgestellte Datenbanken benötigt, der sollte einen Blick auf die Enterprise-Version von Exchange Server 2016 werfen. In dieser Variante kann mit bis zu 100 bereitgestellten Datenbanken gearbeitet werden. Selbstverständlich ist auch diese Version, die in erster Linie für die gehobenen Ansprüche von größere Organisationen ausgelegt ist, in unserem Shop erhältlich.

Systemvoraussetzungen

  • Prozessor: 64-Bit
  • Festplattenspeicher: min. 30 GB
  • Sonstige: siehe Microsoft-Spezifikationen

Um Exchange Server 2016 installieren zu können, benötigen Sie mindestens einen 64-Bit-Prozessor sowie einen Festplattenspeicher von 30 GB oder mehr auf dem Laufwerk Ihrer Exchange-Installation und 200 MB auf dem Systemlaufwerk. Für jedes Unified-Messaging-Sprachpaket (UF) werden zusätzlich 500 MB verfügbarer Speicherplatz benötigt. Prüfen Sie unbedingt, ob Sie diese Systemanforderungen erfüllen können, bevor Sie Exchange Server 2016 kaufen.

Exchange Server über die Cloud nutzen

Alternativ zu der Lizenzierung im eigenen Rechenzentrum können Sie Exchange Server 2016 auch als Microsoft Exchange Service lizenzieren und von Microsoft in der Cloud des Soft- und Hardwareriesen hosten lassen. Dabei wird Exchange Online über die User Subscription License (USL) lizenziert. Diese erteilt nicht nur die Berechtigung zur Nutzung des eigentlichen Online Services, sondern auch zum Zugriff auf äquivalente Server im eigenen Betrieb. So ermöglicht Exchange Online hybride Szenarien sowie eine unkomplizierte Erweiterung der Kapazitäten Ihres eigenen Rechenzentrums.

Kommen Sie mit Exchange Server auf Ihre Kosten

Vielleicht fragen Sie sich, warum Sie bei uns Windows Exchange Server 2016 so günstig kaufen können. Gerne geben wir Ihnen die Antwort: Wir vertreiben Einzellizenzen, die Sie für die Nutzung Ihrer Software unbedingt benötigen. Diese stammen aus sogenannten Volumenlizenzen von Unternehmen, die nicht die volle Anzahl davon benötigen und diese daher abgeben. Auf diese Weise können wir Ihnen Exchange Server zum kleinen Preis anbieten. Selbstverständlich ist dieser Handel mit Volumenlizenzen absolut legal. 2013 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Rahmen eines Urteils entschieden, dass der Weiterverkauf dieser Zugriffslizenzen rechtens ist. Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das neuste Server-Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt zu uns auf. Ein weiterer Vorteil: Da Sie die Software nach dem Bezahlen direkt downloaden und installieren können, kann die produktive Arbeit auch sofort losgehen! Sie müssen auf keine Lieferung warten und sparen sich obendrein noch etwaige Versandkosten. Probieren Sie es aus!

5.00001 Bewertung(en)

Geschrieben von Augustin B. am 09.04.2018

perfekt

perfekt

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top